Clifford D. Simak - Die internationale Bibliografie

Start | Bibliografie | Suche | Hilfe | Quellen | Geschichte | Gästebuch | Impressum


Benutzersprache:

Geschichte dieser Bibliografie (History)

05. Juni 2017 | 18. Januar 2017 | 30. Dezember 2016 | 18. Oktober 2016 | 07. Juli 2016 | 06. März 2016 | 21. Oktober 2015 | 03. August 2015 | 02. Mai 2015 | 15. Februar 2015 | 28. Dezember 2014 | 04. Dezember 2014 | 22. September 2014 | 19. Dezember 2013 | 01. November 2013 | 15. September 2013 | 03. August 2013 | 07. Juli 2014 | 16. Juni 2013 | 01. Juni 2013 | 09. Mai 2013 | 30. April 2013 | 25. April 2013 (Start)

5. Juni 2017

Es ist einiges passiert in den letzten Wochen und Monaten und es wurde Zeit, endlich mal wieder ein Update vorzunehmen.
 

Neu in die Bibliographie wurden aufgenommen:

Ergänzungen und Berichtigungen

  • Die Anthologie Strangers No More, die ich schon im Oktober in das Update aufgenommen hatte, erschien dann im Februar mit einem leicht veränderten Titelbild als ursprünglich angekündigt, ebenso das E-Book dazu. Das Bild wurde korrigiert.
  • Ergänzt wurden folgende Titelbilder
    • zum im Mai 2017 erschienenen russischen Omnibus Принцип оборотня
    • zum schwedischen SF-Magazin Jules Verne Magasinet 446 vom April 1991 mit der Erzählung "Shotgun Cure"
    • zum Fortsetzungsdruck in der sowjetischen Zeitung Komsomolskaya Pravda von 1965 mit der Erzählung "How-2"
    • zur britischen Ausgabe von Time and Again von 1956 (Verlag William Heinemann). Dieses Titelbild hatte ich - obwohl schon so alt - bis vor kurzem noch nie gesehen.
    • zur britischen Ausgabe von Short Stories - A Man's Magazine vom August 1958 mit der Simak-Story "Nine Lives". Dieses Heft wurde in Australien herausgegeben, war aber für das ganze britische "Empire" bestimmt. (Eine zeitgleich erschienene Ausgabe für den australischen Markt enthielt die Simak-Story nicht.) Auch dieses Bild hatte ich bis vor wenigen Tagen noch nie gesehen. Vielen Dank an Scott Henderson!
  • Es wurden ca 100 Titelbilder gegen bessere ausgetauscht.

Mit Persisch sind es nun 35 Sprachen, in die die Werke von Clifford Simak bisher übersetzt wurden!

top

18. Januar 2017

Manchmal ist es schon kurios. Kurz nachdem ich das letzte Update vorgenommen hatte, stolperte ich im Netz über Informationen zu weiteren Veröffentlichungen, die in der Bibliografie noch fehlten. Bei der Tiefenrecherche zu diesen Titeln fand ich dann noch mehr und noch mehr und noch mehr .... Einige dieser Veröffentlichungen sind schon ein paar Jahre alt. Dies zeigt mir, dass es wahrscheinlich unmöglich ist, eine vollständige Bibliographie zu erstellen. Schon bald hatte ich so viele Titel zusammen, dass es sich nun lohnt, nach weniger als 3 Wochen schon wieder ein neues Update zu machen. Hier ist es.
 

Neu in die Bibliographie wurden aufgenommen:

  • Printausgaben
  • E-Books
    • Baen Books hat mehrere Anthologien von Gardner Dozois und Jack Dann, die in den achtziger und neunziger Jahren bei Ace erschienen waren, als E-Books neu veröffentlicht. Bislang hatte ich schon Immortals (2014 - mit "Grotto of the Dancing Deer") erfasst, aber bereits 2013 erschienen:
    • Ebenfalls bei Baen Books erschienen die E-Books zu den oben erwähnten Anthologien von Hank Davis Future Wars ... and Other Punchlines (2015, mit "Honorable Opponent"), Worst Contact (2015, mit "Shadow World") und If This Goes Wrong ... (2017, mit "Day of Truce").
    • Die Anthologie "Strangers No More: Tales of Alien Life by Science Fiction Masters", die 2017 von Dover Publications als Printausgabe angekündigt ist, erschien nun vorab als E-Book. Dadurch wissen wir nun auch, welche Story enthalten ist: Es ist einmal mehr "The World, That Couldn't Be".
    • Schon 2010 war bei ignacio hills Press die Anthologie Beyond the Moons of Fomalhaut: A Collection of Science Fiction Stories - Vol 1 erschienen; darin befand sich von Simak "The Street That Wasn't There".
    • In der italienischen E-Book-Reihe "Collana Universo" ist 2015 die Anthologie Realtà Diverse erschienen. Darin soll eine Simak-Story enthalten gewesen sein. Dieses E-Book wurde offenbar wieder vom Markt genommen, weshalb ich bisher nicht feststellen konnte, welche Story das war.
    • Im letzten Sommer ist noch etwas Bemerkenswertes passiert: Auf der Internetplattform esperanto.us erschien mit Stacidomo die erste Übertragung eines Simak-Werkes in Esperanto. Es handelt sich dabei um "Way Station".
  • Audio-Ausgaben
    • Bei Jimcin Recordings erschien 2012 eine ganze Serie digitaler Hörbücher unter dem Titel "Favorite Sci-Fi Stories". In Favorite Sci-Fi Stories Volume 6 war auch "The Street That Wasn't There" enthalten, was ich bisher übersehen hatte.

Ergänzungen und Berichtigungen

  • Für die Anthologie Strangers No More: Tales of Alien Life by Science Fiction Masters, die im März 2017 als Buch erscheinen soll, konnte die enthaltene Simak-Story ermittelt werden: "The World, That Couldn't Be" (Thanks, Scott!)
  • Es wurden etwa 10 Bilder gegen bessere ausgetauscht, darunter:
    • die britische Hardcover-Ausgabe von Highway of Eternity. Danke Roberto! Endlich gibt es von dieser Ausgabe ein vernünftiges Bild!

Mit Esperanto sind es nun 34 Sprachen, in die die Werke von Clifford Simak bisher übersetzt wurden!

nach oben

30. Dezember 2016

Kurz vor Jahresende noch ein kleineres Update
 

Neu in die Bibliographie wurden aufgenommen:

Ergänzungen und Berichtigungen

nach oben

18. Oktober 2016

In den letzten Monaten gab es weitere Neuerscheinungen und Ankündigungen. Deshalb ein weiteres Update.

Neu in die Bibliografie aufgenommen wurden:

Folgende Korrekturen und Ergänzungen wurden vorgenommen:

  • Zur Theater-Aufführung von How to Make a Man 1960 in Detoit habe ich eine Zeitungsnotiz gefunden und konnte damit das Theater (Cass Theatre) und den Zeitraum (29.12.1960 - 07.01.1961) näher bestimmen
  • Es konnte aufgeklärt werden, welche Story in dem französischen Magazin Lui, Fevrier 1964 enthalten ist. Es handelt sich um "Condition of Employment" (franz. Titel "Le Nerf de la guerre").
  • Ich hatte es tatsächlich fertiggebracht, dass im 3. Band der Serie "The Complete Short Fiction of Clifford D. Simak" die Titelstory "The Ghost of a Model T" selbst nicht im Inhaltsverzeichnes auftauchte. Der Fehler wurde behoben.
  • Die Bände 2 und 3 der Serie "The Complete Short Fiction of Clifford D. Simak" sind nun tatsächlich als Printausgaben erschienen. Die Seitenzahlen wurden nachgetragen.
  • Es wurden 5 Titelbilder gegen bessere ausgetauscht.

nach oben

07. Juli 2016

Die Bibliografie existiert nun schon über 3 Jahre. Die Zeit war reif, mal wieder etwas Neues zu wagen: Ich habe mich nun entschlossen, Filme, TV- und Radiosendungen und sogar Theaterstücke aufzunehmen.

Außerdem wurden mit diesem Update folgende Ergänzungen vorgenommen:

nach oben

06. März 2016

Nach einer längeren Pause von mehr als 4 Monaten endlich mal wieder ein Update.

nach oben

21. Oktober 2015

Gestern erschienen die ersten drei E-Books der Serie "The Complete Short Fiction of Clifford D. Simak" (siehe unten). Grund genug für mich, ein weiteres Update vorzunehmen.

nach oben

03. August 2015

Heute ist der 111. Geburtstag von Clifford Simak! Aus diesem Anlass habe ich mich entschlossen, die Funktionalität meiner Online-Bibliographie wesentlich zu erweitern.

  • Es wurden eine Reihe technischer Erweiterungen bzw. Verbesserungen eingeführt:
    • Es besteht jetzt die Möglichkeit einer Volltextsuche über die gesamte Datenbank. Das ist insbesondere von Vorteil, wenn man z.B. den Namen einer Anthologie oder den Titel eines übersetzten Buches kennt, aber nicht weiß, welche Werke (Romane oder Erzählungen) von Clifford Simak darin enthalten sind. Bisher war es ja so, dass man immer den Originaltitel des Werkes kennen musste, um etwas zu finden. Ich denke, dass diese Suchfunktion ein großer Fortschritt ist. Hier z.B. die Suche nach "open road" - und schon findet man alle neuen Bücher und E-Bücher aus dem Verlag "Open Road Media".
    • Die Beschränkung, dass man sich nicht alle Werke auf einmal anzeigen lassen kann, wurde aufgehoben. Bislang wurde bei mehr als 200 anzuzeigenden Veröffentlichungen eine Sicherheitsfrage gestellt, ob man das Risiko eingehen möchte. Bei bestimmten Einstellungen (alle Sprachen, alle Länder) wurde die Möglichkeit erst gar nicht angeboten.
      Ab sofort findet ihr im linken Frame "Werke" am Ende der Liste immer die Option, alle Einträge anzuzeigen. Allerdings werden nun zunächst nur maximal 100 Einträge im Frame "Veröffentlichung" angezeigt. Die weiteren Einträge werden auf weiteren Ergebnisseiten gelistet, welche man über ein kleines Navigationsmenü erreicht, so wie ihr das z.B. auch von Suchmaschinen oder Webshops kennt.
      Die neue interne Suchfunktion arbeitet natürlich auch mit diesen Navigationsmenüs.
    • Das Listenfeld "Filter" hat nun auch unmittelbare Auswirkung auf die im Frame "Werke" angezeigten Einträge. Stellt ihr bei "Filter" z.B. "Anthologien" ein, werden links im Frame "Werke" nur noch die Werke angezeigt, die tatsächlich in Anthologien erschienen sind. Bisher hatte diese "Vor-Filterung" nur die Einstellungen bei Sprache und Land berücksichtigt. Diese Neuerung erschien mir sinnvoll, da nun auch E-Books und Hörbücher aufgenommen sind (siehe unten), die ebenfalls über den "Filter" ausgewählt werden können. So erhält man im Frame "Werke" nun gleich alle relevanten Erzählungen und Romane, die tatsächlich als E-Books bzw. Hörbücher erschienen sind.
    • Sowohl im Frame Veröffentlichungen bzw. Suchergebnisse als auch im Frame Details findet ihr nun Symbole (Piktogramme), die schon auf den ersten Blick zeigen, ob es sich um ein Buch, Magazin, E-Book oder ein Hörbuch handelt
    • Die Funktion "Information über den Inhalt" gibt es schon von Anfang an im Frame "Veröffentlichungen" (dort immer ganz oben hinter dem Titel des Werkes). Diese Funktion wurde nun auch im Frame "Details" eingeführt. Dort findet ihr hinter jedem Eintrag im Inhaltsverzeichnis nun das -Symbol. So kann man z.B. schnell die Inhaltszusammenfassungen aller Erzählungen einer Collection hintereinander lesen. Die Texte dieser Inhaltsangaben sind allerdings auch weiterhin nur auf Englisch verfügbar.
    • Die neuen Funktionen sind noch nicht in die Hilfe eingearbeitet. Ich arbeite dran.
  • Auch der bibliographische Bestand ist wesentlich erweitert worden:
    • Neu aufgenommen in die Bibliographie sind nun auch E-Books und Audio-Editionen (Hörbücher und Hörspiele).
      Diese Medien können rechts oben im Listenfeld "Filter" ausgewählt werden.
      Ich versuche, mich dabei auf offizielle bzw. legale Ausgaben zu beschränken, aber es ist nicht immer leicht, diese zweifelsfrei zu erkennen.
      • Bislang habe ich ca. 185 E-Books zusammengetragen
      • An Audio-Editionen sind es bisher etwa 80 Ausgaben (CDs, Kassetten, Online-Ausgaben).
    • Im Bereich der Printeditionen sind folgende Editionen hinzugekommen:
      • der erste Band der neuen Serie "The Complete Short Fiction of Clifford D. Simak": I Am Crying All Inside and Other Stories. Das Buch wird erst im Oktober erscheinen, aber ich habe es schon mal mit aufgenommen.
        Ganz wesentlich zu erwähnen ist: Dieses Buch wird eine bisher unveröffentlichte Geschichte von Simak enthalten: "I Had No Head and My Eyes Were Floating Way Up in the Air"!!! Diese Geschichte hatte Simak Anfang der Siebziger Jahre für Harlan Ellisons Anthologie "The Last Dangerous Visions" geschrieben, welche aber - bis heute - nie erschienen ist. Mehr als 40 Jahre nach der Entstehung dieser Geschichte und 27 Jahre nach dem Tod ihres Verfassers wird sie nunmehr doch noch erscheinen - dass wir das noch erleben dürfen!
      • der Verlag Open Road Media, bei dem die neue Serie erscheint, hat außerdem 9 Romane als E-Books herausgebracht und zwei davon auch als gedruckte Ausgaben: City und Way Station. Alle diese Ausgaben erschienen vor knapp zwei Wochen, am 21. Juli 2015.
      • zwei neue Ausgaben von "Empire", erschienen 2015 bei Leopold Classic Library und CreateSpace. Mal sehen wieviele Ausgaben uns noch ins Haus stehen ...
      • die englischsprachige Anthologie Sense of Wonder, erschienen 2011 bei Wildeside Press, auch als E-Book. Sie enthält die Story "Grotto of the Dancing Deer"
      • eine neue bulgarische Ausgabe von All Flesh is Grass, erschienen im Januar 2015, auch als E-Book. Ich finde, ein sehr schönes Titelbild!
      • zwei neue russische Ausgaben: Enchanted Pigrimage, erschienen im Mai 2015, sowie Time and Again, welches erst dieser Tage erscheint. Wie es aussieht, bringt der Verlag Eksmo aus Moskau in seiner Serie "Serebryanaya kollektsiya fantastiki" ("Silberne Sammlung der Phantastik") so nach und nach noch einmal alle Romane heraus. Dieses sind schon der 6. und 7. Roman.
      • zwei russische Print-on-demand-Ausgaben aus dem Jahre 2012: City und All Flesh is Grass.
      • eine ältere russische Ausgabe von The Goblin Reservation, herausgegeben 1991 in Kishinov, was damals zur Sowjetunion gehörte und heute die Hauptstadt Moldawiens ist.
      • das neue Polnische Magazin SFinks Rewolucje 01 (53) 2015, in welchem die Story "Skirmish" enthalten ist.
      • In den Jahren 2001/02 erschien in der ungarischen Zeischrift "Füles" eine 15-teilige Comic-Serie nach Motiven von "City". Mir fehlen zwar die Original-Titelseiten dieser Zeitschrift, aber ich habe stattdessen jeweils die erste Seite (der jeweils zweiseitigen Comics) aufgenommen. Das ist für uns in diesem Falle sicherlich auch viel interessanter.
    • Es wurden ca. 70 Bilder gegen bessere ausgetauscht

nach oben

02. Mai 2015

Diese Webseite existiert nun schon über 2 Jahre. Und trotzdem finde ich immer wieder mir bislang unbekannte Veröffentlichungen. Deshalb mache ich wieder mal ein Update. Diesmal sind es vor allem griechische Bücher

  • Neu in der Bibliografie sind:
    • die griechische Ausgabe von "Time and Again" Πάλι και Πάλι, die erst vor kurzem (im Dezember 2014) erschien
    • die griechische Anthologie Διαβάτες από τ' Αστέρια, die die Story "Μια Αναγκαία Προϋπόθεση Εργασίας" enthält. Das englische Original habe ich noch nicht identifiziert.
    • die griechische Antholgie "Είναι Ανάμεσά μας" mit der Story "Skirmish" gab es schon in der Bibliografie. Nach der Ausgabe von 2004, ist sie später (ca. 2013) noch einmal mit verändertem Titelbild erschienen
    • die Anthologie "Ιστορίες με Εξωγήινους" (Thematiki Antholoyia Epistimonikis Fantasias, Tomos 5) mit der Story "The Big Front Yard" hatten wir ebenfalls schon erfasst, bislang jedoch ohne Bild. Jetzt gibt es die Ausgabe von 1979 auch mit Bild und ganz neu eine frühere Ausgabe von 1978 mit anderem Titelbild.
    • auch die Anthologie "Όλες οι Παγίδες της Γης" (Thematiki Antholoyia Epistimonikis Fantasias, Tomos 2) mit der Story "All the Traps of Earth" gab es offenbar mit zwei verschiedenen Covern. Neben der bereits vorhandenen Ausgabe gibt es eine weitere Ausgabe mit anderer Titelgestaltung (unter Verwendung des gleichen Bildes). Da ich keine zuverlässigen Daten habe, sind beide Ausgaben vorläufig dem Jahr 1977 zugeordnet.
    • bei Cretive Space erschien vor kurzem ein Reprint des Magazins Comet Stories, July 1941. Dieses enthält (einmal mehr) die Story "The Street That Wasn't There", die Clifford Simak gemeinsam mit Carl Jacobi verfasste.
    • Noch nicht erschienen, aber für Herbst 2015 angekündigt ist eine deutsche Ausgabe von "Science Fiction Hall of Fame Vol. 1" in zwei Bänden. Teil 1 wird "Huddling Place" beinhalten. Es ist die erste deutsche Veröffentlichung einer Simak-Story in einer Anthologie seit 26 Jahren!
    • die tschechische Zeitschrift Interpress Magazín 1968 mit einer Übersetzung von "Target Generation". Leider habe ich noch kein Titelbild dazu.
    • die tschechische Literaturzeitschrift Světová literatura 1977/3 mit einer Übersetzung von "Good Night, Mr. James"
    • die neue französische Übersetzung von "City" gibt es nun auch als Taschenbuch: Demain les chiens. Diese Version erschien erst vor kurzem im April 2015.
    • eine neue russische Ausgabe von "Cemetery World": Могильник, erschien ebenfalls erst vor kurzem im März 2015.
    • die koreanische Übersetzung des Romans Way Station erschien schon 2013, war von mir bisher aber nicht bemerkt worden
  • für folgende Ausgaben sind nun Bilder dazugekommen
  • Es wurden ca. 120 Bilder gegen bessere ausgetauscht
  • Ich habe auch inhaltliche Korrekturen vorgenommen. Z.B. enthielt die erste japanische Ausgabe von The Worlds of Clifford Simak eine falsche Inhaltsangabe. Ich nahm an, dass alle 12 Originalstories darin enthalten sind, aber es sind nur die 6 Stories der ersten US-Taschenbuchausgabe. Das ist nun korrigiert.

nach oben

15. Februar 2015

Ich habe vor kurzem mal wieder etwas intensiver im Internet recherchiert, insbesondere bei goodreads.com, und ich habe dort weitere Veröffentlichungen von Clifford D. Simak gefunden, die mir bislang unbekannt waren! Vor allem sind es diesmal thailändische (!) Ausgaben, die unsere Bibliografie vervollständigen.

Mit den thailändischen Übersetzungen sind es nun 33 Sprachen, in die die Werke von Clifford Simak bisher übersetzt wurden!

nach oben

28. Dezember 2014

Kurz vor Jahresende noch einmal ein kleineres Update

  • Neu in der Bibliografie sind:
    • die französische Ausgabe des Sachbuches "The Solar System: Our New Front Yard": Croisière dans le cosmos, veröffentlicht 1964 bei Seghers
    • eine weitere polnische Anthologie aus der Serie "Galaktyka Gutenberga": Ten świat musi zginąć!, gerade neu erschienen am 1. Dezember 2014. Enthalten ist die Simak-Story "Hellhounds of the Cosmos"
    • die polnische Fanpublikation Rzecz z nieba, mit der Story "Skirmish". Das exakte Erscheinungsdatum ist nicht bekannt; vermutlich in den 1980er Jahren
    • das US-amerikanische Magazin in polnischer Sprache Tematy 23-24 vom Herbst/Winter 1967 mit der Story "The Answers". Interessant: Zu den Herausgebern gehörte Zbigniew Brzeziński.
    • das polnische Magazin Ameryka, Numer 177 vom November/Dezember 1973, worin die Story "The Answers" nachgedruckt wurde. Leider habe ich noch kein Bild dazu gefunden.
    • zwei Ausgaben des neuen italienischen Magazins "Fantasy & Science Fiction, Edizione Italiana": Anno I, Numero 1 vom Juni 2013 enthält "All the Traps of Earth" und Anno II, Numero 7 vom Februar 2014 enthält "The Autumn Land".
    • Die italienische Kinder-Enzyklopädie Scoprimondo 12. Voli Spaziali von 1974 soll die Erzählung "Target Generation" enthalten. Ich habe nun eine Ausgabe von 1980 entdeckt und kann nur vermuten, dass es sich um eine textgleiche Edition handelt.
    • zwei speziell für den kanadischen Markt gedruckte Ausgaben von US-Anthologien: Crossroads in Time von 1953 mit "Courtesy" und Men Hunting Things von 1988 mit "Good Night, Mr. James".
  • Folgende Veröffentlichungen, die bisher als "_Unknown Original Story" gelisted waren, konnten identifiziert werden:
  • Folgende Veröffentlichungen waren bisher einem falschen Original zugeordnet:
    • bei der Story "Cienie" in der polnischen Anthologie Kroki w nieznane 1 handelt es sich offenbar nicht wie auf Fantasta.pl angegeben um "No Life of Their Own", sondern um "Shadow World". Dies geht aus der Seite Encyklopedia Fantastyki hervor und es liegt nahe, weil das polnische Wort "Cienie" zu deutsch "Schatten" bedeutet.
  • Es wurden ca. 60 weitere Bilder gegen bessere ausgetauscht.

nach oben

04. Dezember 2014

Und schon wieder ein Update:

  • Es wurden ca. 330 weitere Bilder gegen bessere ausgetauscht. Darunter befinden sich auch 180 Titelbilder meiner eigenen Sammlung, die ich noch einmal eingescannt habe, da die bisherigen Bilder nicht immer die maximale Größe von 750 Pixel hatten.
  • In den letzten Monaten sind wieder einige neue Publikationen erschienen. Andere ältere Editionen habe ich erst jetzt entdeckt. Neu in der Bibliografie sind:
  • Für folgende vorhandene Einträge sind nun Bilder hinzugekommen:
  • Das Werk The Trouble with Tycho von 1960 hatte ich bisher als Roman gelistet. Es ist aber mit etwa 60 Magazinseiten und 80-90 normalen Taschenbuchseiten für einen Roman eigentlich zu kurz. Deshalb habe ich es nun vom Roman zur Erzählung herabgestuft. Dies entspricht auch der Einordnung in der ISFDB.
  • Ich habe auch eine kleine technische Veränderung vorgenommen. Im Bereich/Frame "Details" unten bei den Inhaltsverzeichnissen wurden bisher die übersetzten Titel verlinkt; nunmehr sind es die englischen Originaltitel. Das sieht man natürlich nur bei nichtenglischen Ausgaben, z.B. bei dieser japanischen Ausgabe.

Mit den georgischen Übersetzungen können wir feststellen: Die Werke von Clifford Simak wurden bisher in 32 Sprachen übersetzt!

nach oben

22. September 2014

Nach langer Zeit, habe ich nun endlich wieder ein Update vorgenommen.

nach oben

19. Dezember 2013

Das Gästebuch wurde auf die neue Version MGB 0.7 geupdatet. Als Sicherheitsabfrage wird jetzt das Verfahren reCaptcha verwendet, um besser den Spam abzuhalten, der in jüngster Zeit überhand genommen hat.

nach oben

01. November 2013

Ich habe ca. 80 weitere Bilder ausgetauscht.

Neu hinzugekommen ist das Bild für die schwedische Ausgabe von Galaxy Nr. 13 (Sept. 1959). Leider weiß ich nicht, um welche Originalstory es sich bei "Bekymmer" handelt.

Ganz neu in der Bibliographie sind die spanische Anthologie Wonder Stories (1929-1936), die im Juni 2013 erschienen ist und die Erzählung "The Asteroid of Gold" enthält, sowie das dänische Fanzine Nye Verdener, Nr. 3, Februar 1982 mit der Erzählung "Skakmat" (vermutlich "Honorable Opponent"). Die Information zur letztgenannten Ausgabe verdanke ich Rias Nuninga von der Philip José Farmer International Bibliography. Herzlichen Dank!

nach oben

15. September 2013

Noch einmal 70 Bilder gegen bessere ausgetauscht.

Folgende Editionen sind neu hinzugekommen: Eine russische Heft-Edition "Поражение" ("Beachhead") von 1990, die gebundene Ausgabe von "The Creator" von 1981, die Faksimiles-Mappe "The Complete Marvel Tales" ebenfalls mit "The Creator", eine Reproduktion des Magazins "Galaxy" vom Juni 1957 mit "Lulu" sowie die ukrainische Anthologie "Відкриття. Пошуки. Знахідки" mit der Erzählung "Idiot's Crusade"

Ganz neu erschienen sind die russische Edition "Грот танцующих оленей" ("The Grotto of the Dancing Deer"), die neben der Titelerzählung auch den Roman "The Goblin Reservation" enthält und eine neue Übersetzung von "City" auf Französisch.

Vorab in die Bibliographie aufgenommen wurde der "SF Gateway Omnibus", der erst im November 2013 erscheinen wird und die Romane "Time is the Simplest Thing", "Way Station" und "A Choice of Gods" enthalten wird.

nach oben

03. August 2013

Heute ist der 109. Geburtstag von Clifford D. Simak.

Ich habe noch einmal ca. 160 Bilder gegen bessere ausgetauscht.

Neu hinzugekommen sind die Bilder des russischen Magazins "Fantastika" aus dem Jahre 1990 mit der Geschichte "The Money Tree" sowie die hebräische Ausgabe von "Cemetery World" von 1980.

Völlig neu hinzugekommen ist die Anthologie "Anthology of Sci-Fi V21" aus dem Jahre 2013, welche einmal mehr die Geschichte "Hellhounds of the Cosmos" enthält.

nach oben

07. Juli 2013

Ich habe ca. 80 weitere Bilder gegen bessere ausgetauscht.

Einige Bilder sind völlig neu hinzugekommen, u.a. die brasilianische Ausgabe von "City", die slowenische Ausgabe von "Time and Again", zwei russische Ausgaben von "The Goblin Reservation" (Amur 1990 und MP 'RID' 1991) und eine russische Ausgabe von "All Flesh is Grass" (Gylym 1991)

Die zwei Geschichten, die in der litauischen Ausgabe von "Shakespeare's Planet" enthalten sind, konnten identifiziert werden: Es sind "Good Night Mr. James" und "Lulu".

nach oben

16. Juni 2013

Im Frame Werke kann man jetzt bereits vor dem Anklicken eines Werkes sehen, wieviele Veröffentlichungen angezeigt werden. Beachte dazu die graue Zahl in eckigen Klammern. Diese Zahl ist abhängig von den Einstellungen bei Sprache und Land.

Ich habe weitere 170 Bilder gegen bessere ausgetauscht. Neu hinzugekommen ist das Bild zur russischen Edition von "Cosmic Engineers" (Nonoparel 1991).

Eine Edition ist völlig neu hinzugekommen: "Science Fiction Gems, Volume Five" (Armchair Fiction 2013). Sie enthält die Erzählung "Galactic Chest"

nach oben

01. Juni 2013

Auf Wunsch meiner deutschen Freunde wurde nun eine deutsche Version der Webseite erstellt. Dazu war es notwendig, die gesamte PHP-Programmierung zu überarbeiten. Es kann auf jeder Seite zwischen Deutsch und Englisch umgeschaltet werden. Auf der Bibliografie-Seite selbst ist diese Option etwas versteckt. ;-)

Auch das Gästebuch hat nun eine englische und eine deutsche Benutzeroberfläche.

Alle Seiten wurden grafisch etwas aufgehübscht. Auf den Unterseiten Start und Impressum wurden Ausschnitte der Grafik „Frères lointains“ von Phillippe Gady verwendet, auf der Unterseite Hilfe das Titelbild des französischen Magazins Bifrost N° 22, ebenfalls von Philippe Gady. Auf den Unterseiten Quellen und Geschichte sieht man Titelbilder von Simak-Büchern, die nach einem Zufallsprinzip angezeigt werden. Man kann auf die Bildchen klicken und erhält die bibliografischen Informationen zur jeweiligen Edition.

Es wurden etwa 100 Titelbilder augetauscht gegen bessere. 6 Bilder sind völlig neu hinzugekommen, darunter das von "Prehistoric Man".

4 neue Editionen wurden hinzugefügt, darunter die Anthologie "Science Fiction Super Pack #1" in zwei Versionen, welche die Erzählung "The Big Front Yard" enthält.

nach oben

09. Mai 2013

Drei neue Bücher wurden hinzugefügt: Eine neue tschechische Edition von "City" und zwei russische Bücher: "Way Station" als Einzelausgabe und ein neuer Omnibus "The Goblin Reservation" mit 4 Romanen, einschließlich "Way Station".

Die Warnung bei Nutzung der Option "alle Romane", "alle Stories" usw. erscheint nicht mehr in einem Dialogfenster, sondern als Meldung direkt im mittleren Frame.

Wenn die Option "nach Titel" im Listenfeld "Ordnung" ausgewählt ist, werden bei der Sortierung der Veröffentlichungen nicht mehr nur die englichen Artikel (The und A) ignoriert, sondern auch die Artikel in anderen Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Dänisch, Niederländisch, Schwedisch), wie The, A, Der, Die, Das, Ein, Den, De, Het, L', La, Le, Les, Az, I, Il, Gli, Un, À, O, Os, As, Las, Los, El, Al, Una, Det und Ett.

nach oben

30. April 2013

Endre Zsoldos aus Ungarn teilte mir den neuen Link seiner Bibliografie mit. Ich habe ihn auf der Quellen-Seite ersetzt. Die bisher unbekannte Original-Story einer Übersetzung konnte durch Endre zugeordnet werden. Es handelt sich um "Skirmish" in dem Fanzine "Millennium Stories, No 1".

Im Frame "Veröffentlichungen" werden jetzt die Autoren (meist Clifford Simak) und Herausgeber genannt (bisher konnte man sie erst nach Auswahl einer Edition im Frame "Details" sehen).

Einige fehlerhafte Einträge in der Datenbank wurden korrigiert und einige Bilder wurden durch bessere ausgetauscht, wie z.B. "The Trouble with Tycho" (Ace Double D-517).

nach oben

25. April 2013

Ich wurde 1958 geboren und lese seit meinem zehnten Lebensjahr Science Fiction. Ich lebte damals in der DDR und dort war es selten, dass SF-Autoren aus dem Westen veröffentlicht wurden. Immerhin gab es einige Bücher von Asimov, Bradbury, Sheckley und anderen. Von Clifford D. Simak waren mir bis 1989 nur 4 Erzählungen bekannt, die verstreut in verschiedenen Anthologien veröffentlicht wurden: “Lulu” [dt. "Das romantische Raumschiff"], “Limiting Factor” [dt. "An der Grenze"], “All Traps of Earth” [dt. "Der einsame Roboter"] und “Drop Dead” [dt. "Die Viecher"]. Ich fand alle diese Erzählungen außergewöhnlich gut, so dass sich der Name Simak in mein Unterbewusstsein fest eingeprägt hatte.


Nach der Öffnung der Mauer war ich oft in Westberlin und habe mich dort in Antiquariaten nach SF umgesehen. Das Angebot war erschlagend - deshalb konzentrierte ich mich zunächst auf solche Autoren, deren Name mit bekannt war, u.a. Asimov, Clarke und eben auch Simak. Durch Zufall fielen mir einige seiner besten Bücher gleich zu Beginn in die Hände: “Way Station” [dt. "Raumstation auf der Erde"], “City” [dt. "Als es noch Menschen gab"], “All Flesh is Grass” [dt. "Blumen aus einer anderen Welt"], “The Worlds of Clifford Simak” [dt. "Das Tor zur anderen Welt"] und “All Traps on Earth” [dt. "Der einsame Roboter"]. Diese Bücher haben mir so gefallen, dass ich beschloss, alle deutschen Übersetzungen zu sammeln.


Damals gab es noch kein Internet - die Informationen, welche Bücher es überhaupt gab, holte ich mir aus Bibliotheken. Ich erstellte mir um 1990/91 herum bereits kleine Bibliographien mit allen Romanen und Stories von Clifford Simak, sowohl mit den englischen als auch den deutschen Ausgaben.
Etwa 1992 hatte ich bereits alle auf deutsch übersetzten Werke von Clifford D. Simak in meinem Besitz. Ich habe sie alle gelesen (manche auch mehrfach), aber es kam nichts neues dazu (zwischen 1987 und 2010 wurde in Deutschland kein einziges Werk von Simak veröffentlicht). Das Sammeln hatte damit ein Ende.


Ende der neunziger Jahre hatte ich dann Zugang zum Internet. Ich glaube es war 1999, als ich zum ersten Mal die Clifford Simak Fan Page von Paul Bramscher entdeckte. Dort gab es auch Coverscans. Ich war erstaunt, wieviele Ausgaben Paul aus aller Welt zusammengetragen hatte und suchte auch auf anderen Webseiten, wo ich noch weitere Cover fand. Ich begann mir eine Sammlung mit Coverscans anzulegen. Weil ich damals zu faul war, die Informationen dazu in einer ordentlichen Datenbank abzulegen, bekamen die Bilder auf meinem Computer solche Namen, die die wesentlichen bibliografischen Informationen bereits enthalten. Das kann man auch noch heute sehen, wenn man sich die Namen meiner Bilder genauer ansieht.


Zwischen 2002 und 2009 habe ich dieses Hobby nur sporadisch fortgesetzt. Ich habe mich zwischenzeitlich mit vielen anderen Dingen beschäftigt. Erst Ende des Jahres 2009 fand ich wieder Zeit. Inzwischen war das WWW gewaltig angewachsen. In wenigen Monaten kamen hunderte Coverscans zu meiner Samlung dazu. Auch fand ich nun viele Seiten, wo Teilbibliografien von Simak bereits existierten (z.B. isfdb.org und fantlab.ru) jedoch konnte ich mich zunächst nicht entschließen, die Informationen in einer eigenen Datenbank zusammenzuführen.


Anfang 2010 hatte ich an einem Lehrgang teilgenommen, wo ich HTML, JavaScript, PHP und MySQL lernte. Als Abschlussarbeit habe ich eine Bibliographie zu Clifford Simak erstellt, die im Grunde schon so aufgebaut war, wie diese Webseite hier. Allerdings war sie von der Funktionalität her bei weitem noch nicht so umfangreich wie heute und sie enthielt auch nur einen verschwindend kleinen Teil der Publikationen (nur englische und deutsche Autorenausgaben mit wenigen bibliografischen Informationen, keine Anthologien und keine Magazine).


Erst Mitte 2012 fand ich wieder Zeit, mich meinem Hobby "Simak" zu widmen. Ich nahm nun endlich eine ordentliche Datenbank in Angriff, worin ich alle Informationen zu allen Veröffentlichungen von Clifford Simak, die überall im Web verstreut sind, zusammenfasste. Während der Recherche fand ich auch immer wieder neue Seiten und neue Bilder, so dass meine Sammlung immer weiter anwuchs. Die Arbeit dauerte mehrere Monate und war etwa im November 2012 abgeschlossen. Parallel hatte ich die Webseite gestaltet und auf dem Gebiet PHP/JavaScript viel dazu gelernt.


Die "Verkehrssprache" der Webseite sollte natürlich englisch sein. Leider bin ich nicht sehr sprachbegabt und beherrsche die englische Sprache nur unzureichend. Die Kommentare im bibliographischen Teil habe ich zwar selbst übersetzt (oft natürlich mit Hilfe von Google Translator), aber für die längeren Texte (Hilfe, Quellen, Impressum usw.) brauchte ich Hilfe. So nahm ich Kontakt zu Rüdiger Tomczak auf, der diesen Part übernommen hat. Vielen Dank, Rüdiger!


Etwa im Januar/Februar 2013 war die Bibliografie in der heutigen Form fertig. Wir (Rüdiger und ich) haben noch getestet, hier und da verändert und verbessert.


Nun, am 25. April 2013, dem 25. Todestag von Clifford Simak, übergebe ich diese Bibliografie der Öffentlichkeit.

nach oben